Suche
  • Tara Tanita - Queen T.

Die Macht der Anziehung

Aktualisiert: Juni 28


by Alex Glockner




Hey Queen,



was denkst du, wenn ich dir sage, dass alles was du suchst bereits greifbar ist?

Dass alles was du suchst bereits in dir steckt.

Dass du allein, die Schöpferin deines Lebens bist!



Dass alles was dir in deinem Leben widerfährt, an deinen aktuellen negativen Glaubenssätzen gekoppelt ist.





Würdest du mich für verrückt lären und mir sagen, dass ich jemand anderes mit meinem "göttlichen- Bullshit" plagen soll? oder wärst du von der Idee fasziniert?

Ich kann dir sagen, dass ich von diesem schöpferischem Denk-Konzept sehr angetan war als ich begann mich damit zu beschäftigen.

Ich glaube schon immer an eine Art höhere Instanz. Von dem Wort "Gott" war ich jedoch immer sehr abgeneigt. Hauptsächlich, weil ich mich mit der Institution Kirche, wie sie ist, nicht identifizieren kann.

Ich bin in Irland aufgewachsen und ging immer auf Katholischen Schulen. Ich machte immer beim Religion Unterricht mit und arbeitete letztlich auch als Erzieherin für einen Evangelischen Träger. Ich bin also nicht voreingenommen, sondern finde mich in dieser Art des Glaubens zu Leben, nicht wider.


Ich neigte deshalb eher dazu Gebete und Dankbarkeit an das "Universum" zu senden und nicht an "Gott". Im Moment ändert sich das aber Teilweise. Letztendlich sind das Universum, Gott, die höhere Instanz oder das Energie-Feld alles synonyme für ein und das Gleiche.


Es steht für eine Kraftvolle Energie die uns alle miteinander verbindet.

Glauben gibt den Glaubenden unheimlich viel Kraft. Es wandelt die eigene passive Rolle im Leben zum aktiven um.

Plötzlich sitzt du nicht mehr als Zuschauerin im Publikum, sondern stehst als Akteurin deiner selbst auf der Bühne und spielst mit.

Aus dem Opfer wird die Schöpferin.

Glauben lässt dich gestalterisch am Leben teilnehmen. Du musst nicht Hilflos bei einem grausamen Schauspiel zusehen und hinnehmen was passiert. Letztlich entscheidest du jeden Tag aufs neue, mit deiner Einstellung und mit deinen Glaubenssätzen, wie das Stück weitergeht.


Ist dir schon öfters aufgefallen, dass wenn du dir immer über etwas sorgen gemacht hast, dass diese Sache, die auf keinen Fall eintreten sollte, dann passiert ist?

Warum ist das so?


Das Universum versteht kein "nicht" .

Unser Gehirn macht da auch kein Unterschied. Das "nicht" wird einfach ignoriert. Deshalb wird in der Rhetorik auch empfohlen, dass man Sätze positiv formulieren sollte anstatt sie zu verneinen.

Nehmen wir Mal an, dass ich die ganze Zeit bete, dass : Mein Mann nicht fremdgehen soll. Das "nicht" wird nicht aufgenommen und nun kannst du erneut lesen, was ich mir letztlich gewünscht habe. Wenn das ganze dann Eintritt freut sich mein Unterbewusstsein und denkt sich : "Aha! ich wusste es doch die ganze Zeit!"


Natürlich glaubt es das. Ich habe es mir auch die ganze Zeit in die Realität gerufen. Ich habe mich darauf fokussiert und mein Wunsch ist in Erfüllung gegangen.

Allein die eigene innere negative Einstellung, das Misstrauen und die Angst haben diesen Zustand herbeigerufen. Ich komme also kaum drum herum mir eine positivere Lebenseinstellung anzueignen.

Wenn du an das Gute glaubst wird dir Gutes widerfahren.


Das Universum meint es nur Gut mit uns.


Deshalb sollten wir uns mit den Dingen beschäftigen, die wir möchten. Das was wir nicht wollen, braucht von uns keine Energie zu erhalten. Das bringt uns nicht weiter. Es hält uns nur von der Erfüllung unserer wahren Träume ab.


Um den vorigen Wunsch positiv umzugestalten, könntest du beispielsweise für einen guten Treuen Mann beten, der dich so liebt wie du bist und nur Augen für dich hat.


Die eigene Gebete, die Gedanken & die Wünsche können alle Bereiche deines Lebens und das Leben anderer betreffen und beinhalten.

Eine Aufstiegschance, eine gesunde Geburt, Liebe.. das Universum antwortet auf die Energie, die du heraussendest. Deine Wünsche sollten jedoch von Herzen kommen und gut gemeint sein. Für das eigene Wohl und das anderer.

Das Universum ist Reich und will geben. Es bietet Fülle für alle. Es besteht keinen Mangel an Ressourcen.

Ich weis es hört sich alles ziemlich "crazy" an. Ich glaube aber heute mehr als je zuvor daran, dass man sich alles ins eigene Leben Manifestieren kann, wenn man es wirklich möchte.

Wenn du auf dein Herz hörst, dann wirst du es auch glauben.


Plötzlich werden überall kleine "Zeichen" auftauchen. Du wirst dich freuen und so geborgen fühlen wie nie zuvor.

Wir sind alle eins.


Namaste.


Wofür brennst du? Was willst du sein?

Ich bin bei dir -

Tara Tanita aka. Queen T.

66 Ansichten

©2020 Queen T.. Erstellt mit Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now